Unsere Leistungen
Alternative Energien
Notdienst

EINFACH. BESSER.

Die Wulfestieg Gebäudetechnik GmbH präsentiert sich seit Oktober 2017 kurz als WGT Gebäudetechnik.

Im Jahr 2016 hat die Wulfestieg Gebäudetechnik GmbH aus Ricklingen das Handwerksunternehmen Prieto aus Hemmingen übernommen und parallel geführt. Zum Oktober 2017 wurden die beiden Unternehmen nun zusammengeschlossen. Ziel ist die Konzentration auf einen Unternehmensstandort und die Vermeidung von doppeltem Organisationsaufwand. Besonders wichtig ist uns dabei auch der Aspekt der gemeinsamen Identität und Positionierung.

Kunden-
orientierung

Die Kundenorientierung steht in unserem Meisterbetrieb eindeutig im Fokus.

Das technische Kerngeschäft im Privat- und Objektbereich mit der zukunftsweisenden Erweiterung in Klima- und Lüftungsbau und intelligenter Haustechnik leitet SHK-Meister Torsten Hemme. Verstärkt wird das durch die Fusion gewachsene Team durch den erfahrenen Großhandelskaufmann Alexander Gutknecht. Mit seinen Industrie- und Produktkenntnissen, unter anderem im Badbereich, ergänzt er die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.

Qualitätsvolle
Arbeit

Gemeinsame Unternehmenskultur als Basis für eine engagierte, qualitative Arbeit und zufriedene Kunden.

Eine gemeinsame Unternehmenskultur ist für uns die Basis für eine engagierte technisch qualitative Arbeit und zufriedene Kunden im privaten und gewerblichen Bereich. Definierte Prozesse, direkte Kommunikation, Teamwork und Kooperation werden den Alltag bestimmen und den Kunden in den Mittelpunkt stellen.


Diesen Schritt in die Zukunft dokumentieren wir mit einem neuen Erscheinungsbild: Die Wulfestieg Gebäudetechnik GmbH präsentiert sich in der Außenkommunikation kurz und prägnant als WGT Gebäudetechnik.

 

 


Heiztechnik

Moderne Heiztechnik umfasst weit mehr, als Räume warm zu machen. Heute geht es vielmehr um angemessene Raumtemperierung unter Einbindung verschiedener Systeme. Dabei stehen optimale Energieeffizienz unter Berücksichtigung einer angemessenen Kosten/Nutzenbetrachtung im Mittelpunkt.

Ob Neubau von Wohn- und Bürogebäuden oder umfassende Heizungsanlagensanierungen  im Rahmen weiterer energetischer Maßnahmen zur Minimierung des Energieverbrauchs und der Emission – WGT Gebäudetechnik verfügt sowohl über Erfahrung als auch Know-how mit aktuellen Wärmekonzepten und setzt sich aktiv mit der Entwicklung innovativer Technologien und deren sinnvollen Einbindung in das Energiekonzept auseinander. Dazu gehört auch die Auseinandersetzung mit den relevanten staatlichen und regionalen Förderprogrammen.

Wir beraten Sie gern und unterstützen Sie bei der Planung und Ausführung Ihres Neubaus oder bei der Bestandsanierung.

Sanitärtechnik

Bevor Wasser an gewünschter Stelle z.B. im neuen Wellnessbadezimmer entnommen werden kann und ebenso gezielt wieder abläuft, gilt es, einige Installationsfeinheiten einzukalkulieren. Ist z.B. eine Wasseraufbereitunganlage für besondere „Härtefälle” sinnvoll oder sollte man Brauchwasser recyceln und nutzen, um Wasserressourcen zu entlasten und Abwasserkosten zu senken?

Bei der Badsanierung geht es zuerst um die Abwägung zwischen Bedürfnissen und Wünschen des Auftraggebers und optimaler Nutzung des zur Verfügung stehenden Raums. Danach richten sich Planung und Objektauswahl. Neben der Sanitärinstallation müssen andere Gewerke einbezogen und organisiert werden.

WGT Gebäudetechnik übernimmt Ihre Badsanierung als Gesamtprojekt aus einer Hand – von der Planung über die Kalkulation und Ausführung bis zur termingerechten Koordination der einzelnen Gewerke.



Klimatechnik

An heißen Sommertagen mit entsprechend warmen Nächten sehnt man sich manchmal nach einer Klimaanlage. Doch Anschaffungskosten und Stromverbrauch schlagen nicht unerheblich zu Buche und so stellt sich die Frage, ob so eine Anschaffung für den Privathaushalt in unseren Breitengraden lohnenswert ist. Wird beim Neubau oder bei der Sanierung eine Wärmepumpe eingesetzt, kann diese im Sommer auch als geräuschlose und effiziente Klimaanlage genutzt werden. Wärmepumpen entfalten ihre Wirkung aber nicht nur im Sommer, sondern werden im Winter als Heizanlagen genutzt und aus ökologischen Gründen vom Staat gefördert.

Andere Anforderungen ergeben sich bei gewerblich genutzen Räumen. Hier sind nicht nur möglichst konstante Temperaturen sondern auch Frischluftzufuhr gefragt.

WGT Gebäudetechnik berät Sie gern, welche Komponenten bei Ihnen für die Klimatisierung sinnvoll sind, entwickelt ein adäquates Klimatisierungskonzept und sorgt auch im Bestand für eine möglichst „geräuscharme” Installation.

Lüftungstechnik

Gedämmte Baukörper mit hochgradig dichten Fenstern und Türen wie bei Niedrig­energie-, Passiv- oder EnergiePlus-Häusern benötigen zur Belüftung ohne Wärmeverlust und zur Vorbeugung gegen Schimmelbildung eine perfekt abgestimmte Lüftungsanlage. Auch in Geschäftsräumen sorgt eine kontrollierte Lüftung für ein angenehmes Raumklima.

Die von außen zugeführte Frischluft wird gefiltert und kann bei Bedarf bzw. stark differierenden Außentemperaturen über einen Wärmetauscher erwärmt bzw. gekühlt werden, bevor sie in die Räume eingeleitet wird. Die Fenster bleiben geschlossen. Trotzdem gibt es immer und überall frische Luft ohne Zugluft und die Raumtemeratur bleibt konstant. Auch Allergiker können aufatmen: Staub und Pollen bleiben draußen.

Kontrollierte Lüftungen spielen in den letzten Jahren eine immer größere Rolle in zeitgemäßen Gebäudetechnikkonzepten. WGT Gebäudetechnik hat sich mit diesem Thema von Anfang an verstärkt auseinander gesetzt und eine besondere Kompetenz entwickelt. Bei Planung und Ausführung Ihrer Anlage können Sie auf unsere Erfahrung und unser Know-how setzen.


Alternative Energien

Photovoltaik

Unter Photovoltaik versteht man die direkte Umwandlung von Lichtenergie, meist aus Sonnenlicht, in elektrische Energie mittels Solarzellen.Überschüssiger Strom kann für Heizung und Warmwasser genutzt werden. Er kann an eine Elektroheizung weitergeleitet werden, die einen Speicher erhitzt. Auf diese Weise wird die Überschussleistung der Anlage in Wärmeenergie umgewandelt und als regenerative Energie gespeichert. Durch die intelligente Regelung wird der Eigenverbrauch an regenerativem Strom erhöht und die Kosten für die konventionelle Heizung gesenkt. Der Strombedarf des Haushaltes behält dabei immer den Vorrang.

Vorteile von Photovoltaikanlagen

  • Einbindung eines Stromspeichers zur Speicherung der Energie und Nutzung während der Nacht
  • Nutzungsmöglichkeit „Power-to-Heat“ um Heizsystem zu betreiben
  • Einspeisung der überschüssigen Energie gegen eine festgelegte Vergütung
  • im Vergleich zur Anfangsinvestition der Solarthermie günstig

Geothermie

Bei der oberflächennahen Geothermie zieht die Erdwärmepumpe im Winter die Wärme aus der Erde und leitet Kälte zurück in den Boden. Im Sommer, wenn die Außenluft wärmer ist als der Untergrund, geht es umgekehrt. Das heißt, Geothermie lässt sich nicht nur zum Heizen, sondern auch zum Kühlen nutzen. Um Erdwärme zu nutzen, setzt man tief in den Boden eine Sonde, an die ein Rohrleitungssystem angeschlossen wird. Mittels Transportflüssigkeit gelangt die Erdwärme dann in die Wärmepumpe und Kälte wird wieder zurückgeführt bzw. umgekehrt. Die Wärme aus der Erde ist kostenfrei. Nur der Strom für den Betrieb der Pumpe schlägt zu Buche. Benötigt wird lediglich ein ausreichender Platz für die Erdbohrung, zu der eine Genehmigung beantragt werden muss.

Vorteile der Geothermie

  • geringe Betriebskosten
  • kann zum Heizen und Kühlen genutzt werden
  • emissionsfrei
  • nie versiegende Energiequelle
  • unabhängig von Rohstoffpreisen und -zulieferern

Solarthermie

Bei der Solarthermie wird die Sonneneinstrahlung in Wärme umgewandelt. Im Vergleich zur Gewinnung von Strom aus Sonnenenergie ist das deutlich weniger aufwendig. Hocheffiziente Solarthermieanlagen sind auf die Wärmebereitstellung zur Warmwasseraufbereitung oder Heizungsunterstützung ausgelegt bei denen eine Wärmeträgerflüssigkeit durch Absorption der Strahlungsenergie aufgewärmt wird.

Der große Vorteil bei der Nutzung von Solarthermie ist, dass sich warmes Wasser sehr gut speichern lässt. Schlechtes Wetter oder Dunkelheit fallen kaum ins Gewicht. Im Sommerhalbjahr kann das warme Wasser für den Haushalt zu 100% durch die Solaranlage erzeugt werden.

Vorteile der Solarthermie

  • geringe Betriebskosten
  • Einsparung erheblicher Mengen an fossilen Brennstoffen
  • beträchtliche Minderung an Kohlendioxidausstoß

Förderprogramme

Staatliche Förderung

Zur Minimierung von Enerergieverbrauch und Emissionen wurden verschiedene staatliche  Förderprogramme für energieeffizientes Sanieren und Bauen sowie altersgerechtes Umbauen aufgelegt. Dafür gibt es zinsgünstige Kredite oder Zuschüsse, die über die KFW finanziert werden. Wichtig ist, dass die entsprechenden Maßnahmen vor Baubegin beantragt werden. Wir beraten Sie gern und helfen Ihnen bei der Auswahl  und Kombination der relevanten Förderprogramme.

Regionale Förderung

Auch die Stadt und die Region Hannover bieten diverse finanzielle Unterstützungen für Sanierung und Neubau an. Die Förderungen sind teilweise gemeindeabhängig und müssen in jedem Einzelfall überprüft werden. Wichtig ist auch hier, dass nur Vorhaben gefördert werden, die bei Antragstellung noch nicht begonnen wurden.

Nähere Informationen über Förderprogramme

Stadt Hannover      Region Hannover  
N-Bank KFW BaFa

Unser Notdienst

Ob defekte Heizanlage oder leckende Wasserleitung, unser Notdienst ist für Sie da und behebt den Schaden oder sorgt für einen vorübergehenden Betrieb – sofern vertretbar. Wenn nicht anders möglich, sichert er zumindest die Anlage, um ggf. größere Schäden zu verhindern bis Ersatzteile verfügbar sind.

Diese Website nutzt Cookies, um best­mög­liche Funkt­io­na­li­tät bieten zu können. Weitere Infos hier.
X verstanden